Unterricht am 3.10. und Vertretungen

Liebe Yogis,

ein kleiner Überblick über die nächsten Tage:

Freitag, 28.9., 17.00 Uhr: Unterricht mit Monika

Samstag, 29.9., 15.30 Uhr: Vertretungsstunde im Rückgrat

Mittwoch, 3.10., 20 Uhr: Offene Stunde fällt aus, wer mag kann in den sanften Kurs um 18.15 Uhr dazu kommen.

Freitag, 5.10., 17.00 Uhr: Unterricht mit Monika

Freitag,  12.10., 17.00 Uhr: Unterricht fällt aus

Bis bald auf der Matte! ♥


Workshop Herz im Himmel

Herz im Himmel - Yoga UmkehrstellungenNach einer längeren Pause unterrichte ich wieder einmal einen Workshop unter dem Titel: Herz im Himmel. Die Praxis wird luftig leicht, aber auch intensiv und öffnend werden.
Wir widmen uns der Herzöffnung und verschiedenen Umkehrstellungen.

In den Umkehrhaltungen befindet sich Hüfte höher als das Herz. Im übertragenen Sinn siehst du dir die Welt aus einer anderen Perspektive an. Das hilft dir Gewohnheiten und Muster zu überdenken oder zu verändern. Diese Asanas brauchen etwas Mut und fördern dein Selbstbewusstsein.
Dein Herz kannst du in allen Rückbeugen wunderbar öffnen. Durch die Dehnung der Brustmuskulatur bleibst du flexibel, kannst leichter Atmen und dehnst deinen ganzen Oberkörper. Alle Herzöffnungen können emotional herausfordernd sein, sie gelten als Quelle von Energie, Inspiration und Emotionen. Während der Asana kann daher Freude, Vertrauen, Wärme, aber nicht selten auch Ärger, Traurigkeit, Frustration und Furcht nach oben kommen. Alles darf sein und sich zeigen!

Wie immer gibt’s zum Abschluss der intensiven Praxis eine besonders lange Entspannungsphase.

Mittwoch, 3.10.
10-13 Uhr

Kosten: 30 Euro

Der Workshop ist für alle Levels geeignet, Yoga Vorkenntnisse sind hilfreich. Bitte um Voranmeldung.

Hinweis: Dieser Mittwoch ist ein Feiertag, es findet daher Abends nur der Sanfte Yogakurs aber keine offene Yogastunde um 20 Uhr statt.

Ich freue mich auf dich! ♥

 


Yoga beim Tag der offenen Türe im Ankerplatz

Yoga Tag der offenen Türe im AnkerplatzSchon seit einiger Zeit sind wir am planen, inzwischen steht das Programm fest und wir freuen uns wenn ihr zahlreich kommt!

Sonntag, 23.9.18 im Ankerplatz Endingen

13.00 Uhr
Yoga für Anfänger
Unverbindlich schnuppern und Yoga erleben

14.00 Uhr
Yoga im Tuch / Aerial Yoga
Schau dir an wie Aerial Yoga aussehen kann

15.00 Uhr
Entspanntungtechniken
Mach mit bei unserer kleinen Entspannungspause

16.00 Uhr
Meditation für Skeptiker
Kann ich nicht gibt’s nicht. Probier’s aus!

Besuche uns und mach mit. An diesem Tag kannst du eine Einzelstunde, Yoga-Thai-Massage sowie Gutscheine für Kurse und Workshops gewinnen.

Einfach vorbei kommen, wir freuen uns auf dich! ♥


Ausgewähltes für die Yogapraxis

Vöran Shop Hamburg NeustadtBeim schlendern in der Hamburger Neustadt bin ich auf einen wundervollen kleinen aber feinen Shop gestoßen: Vöran Urban Eso.

Natürlich bin ich gleich rein und habe mich im geschmackvoll eingerichteten Laden umgeschaut. Bente bietet hier eine ausgewählte Auswahl verschiedener Produkte an: Kleidung von Yoiqi, Ognx und anderen, feine Räucherware, Yogamatten von Manduka und eine kleine Auswahl von Pflegeprodukten.

Den Shop gibt’s erst seit einem knappen Monat und nach einer kleinen Test-Räucherung konnte ich nicht wiederstehen edle handgearbeitete Räucherstäbchen mitzunehmen.

Wer also auf der Suche nach einer neuen Matte oder einem schönen Geschenk für einen befreundeten Yogi ist – nichts wie hin.

Adresse:

Vöran – urban eso
Steinwegpassage 4
20355 Hamburg

www.voeran.love


Sanftes Yoga für Einsteiger

Yoga Workshop Endingen mit Monika MergeleImmer wieder angefragt unterrichte ich ab September einen sanften Yogakurs am Mittwoch Abend.

Der Kurs ist ein super Einstieg ins Hatha Yoga und auch für alle geeignet die in einer festen Gruppe etwas sanfter praktizieren möchten.

Mittwoch, 18.15 – 19.45 Uhr
12.9.-31.10.18, 8 Termine

Im Kurszeitraum liegt der 3.10. (Feiertag) an dem ich nach Absprache mit den Teilnehmenden auch unterrichten werde. Der Kurs ist als Präventionskurs anerkannt und wird von den meisten Krankenkassen bezuschusst.

Kursort: Ankerplatz Endingen
Kosten: 88 Euro

Anmeldung ab sofort per Mail bei Monika.

Ich freue mich auf dich! ♥


Yoga für Kinder

Nach den Sommerferien starten wir mit Yogastunden für Grundschulkinder. Darin üben wir gemeinsam mit den Kindern eine spielerische Praxis zum Entspannen und Aktivieren.
Wir starten und beenden die Stunden gemeinsam, dazwischen gibt es Zeit viel auszuprobieren und Asanas – die aus dem Sanskrit kommende ja sowieso schon phantastische Namen wie Kobra, Katze oder Kamel haben, kennenzulernen.

Der Kurs wird gemeinsam von Maja und Monika geleitet und wir sind gespannt auf euch!

Freitag, 15.30 – 16.30 Uhr
14.9. – 19.10.18, 6 Termine

Kursort: Ankerplatz Endingen
Kosten: 58 Euro

Anmeldung direkt bei Monika

Der Kurs findet aufgrund der Teilnehmer-Zahl nicht statt, wir werden ihn Anfang 2019 nochmals anbieten. Bitte trage dich in den Newsletter ein um auf dem Laufenden zu beiben.


Berge und Entspannung: Retreat mit Clive Sheridian in den Pyrenäen

Beim letzten Workshop mit Clive haben ich mitbekommen dass er auch weitere Workshops und Retreats gibt. Ohne zu wissen wo es genau stattfindet und wie der Rahmen aussieht habe ich mich für das Retreat in den französischen Pyrenäen angemeldet.

Da waren wir dann: Nach zehn Stunden Fahrt und die letzte Stunde über kurvige Straßen scheinbar am Ende der Welt. Ruhig. Naturbelassen. Wunderschön.
Meiner Meinung nach spiegelt die Website von „Mas Vilalte“ auf den Fotos in keiner Weise wieder wie es wirklich aussieht. Nämlich noch viel, viel schöner. Ein Anwesen über mehrere Terassen und kleine Häuser mit Blick ins Tal und angrenzendem Wald. Liebevoll eingerichteten Zimmern, einem Garten und Naturpool. Phantasischem Essen und Ruhe, Ruhe, Ruhe.

Mein Tag begann mit etwas Wasser ins Gesicht um dann pünktlich um 5.45 Uhr auf dem Kissen zu sitzen. Gestartet wurde mit Meditation, danach unterrichtete Clive jeden Tag Pranayama bis zum Frühstück gegen 8.
Zwischen 10 und 12 gab es dann eine fordernde Yogapraxis, jeden Tag eine kleine Herausforderung für mich beim leckeren Frühstück nicht zu viel zu essen um noch gut praktizieren zu können.
Den Asanas schloss sich das Mittagessen und eine längere Pause an. Um 15.30 Uhr ging es dann weiter mit Satsang (spiritueller Vortrag) dem sich dann wieder Asanas und nochmals Pranayama anschloss. Um 19 Uhr war dann Schluss und ich habe mich jeden Tag aufs Abendessen gefreut.
Wer früh aufsteht geht normalerweise auch früh ins Bett, so waren die Abende mit Gesprächen und ein bisschen Spazieren gehen oder die Hauseigene Sauna nutzen schnell vorbei.

Clive Sheridan Yogaklasse Retreat

Clive Sheridan Yogaklasse beim Retreat

Besonders genossen habe ich die intensive Pranayama-Praxis, sicherlich ein Yoga-Aspekt den ich in meinem eigenen Sardhana am wenigsten verfolge. Bei Clives Anleitungen genieße ich besonders seine ruhige Art einzuführen und die Ansagen zu machen sowie die Auswahl der Techniken die er anbietet.
Durch die zehn Tage hatte ich die Möglichkeit jeden Tag ein bisschen mehr Routine zu bekommen und mich somit auch tiefer sinken zu lassen.
Erstaunlich wie mein Kopf von Tag zu Tag klarer wurde und ich die Muster und Abläufe in meinen Gedanken durch dieses Klarheit mehr und mehr einfach nur noch beobachten konnte.

Die Yogaklassen sind Ashtanga-Inspiriert, also eine Fordernde Yogapraxis bei der ich immer wieder staune was und wie Clive manche Übungen mit über 70 Jahren noch vormachen kann. Er ist offensichtlich der lebende Beweis das Yoga jung und dynamisch hält.
Einige Asanas konnte ich verfeinern und wieder neues dazu lernen, auch hier war es super über die zehn Tage dran bleiben und immer wieder neue Versuche zum Beispiel im Handstand starten zu können. Clive unterrichtet Asanas die in offenen Stunden nicht angesagt werden denn der Großteil der TeilnehmerInnen sind selbst YogalehrerInnen oder haben zumindest eine langjährige eigene Praxis. Genau diese Asanas an die ich mich manchmal in meiner eigenen Praxis alleine auch nicht herantraue fordern mich dann aber nicht nur sondern erweitern regelrecht meinen Horizont.

Clive Sheridan

Clive Sheridan

Zehn Tage Retreat, was bringt das denn? Für mich waren es bewusste zehn Tage ohne Handy, inklusive zwei Tage Schweigen in der Gruppe die ich sehr genossen habe. Als die dreißig Teilnehmerinnen und Teilnehmer wieder angefangen haben zu schnattern wurde es dann danach aber um so lauter.

Ich bin mit viel Ruhe zurück gekehrt und durfte ein paar Aspekte wieder neu begreifen, mehr verinnerlichen und verstehen. Dafür bin ich sehr dankbar.
Die Natur habe ich neben dem Retreat-Programm sehr genossen. Viele Spaziergänge unternommen, bin auf Felsen geklettert und im Naturpool geschwommen. Zehn Tage die Seele baumeln lassen funktioniert bei mir trotz – oder vielleicht gerade wegen – dem straffen Programm sehr gut.

 

 

 


Meditation im Podcast

Die Resonanz zu meinem Podcast überwältigt mich immer wieder. Direkte Rückmeldungen kommen noch eher selten, aber anhand der Klickzahlen kann ich sehen dass besonders Entspannungs- und Meditationsanleitungen beliebt sind und einige Folgen schon über 700 Mal angehört wurden. Wahnsinn. Da bekomme ich eine kleine Gänsehaut wenn ich hier in meinem „Studio“ in meinem Esszimmer am Schreibtisch sitze.

Heute habe ich neue Folgen aufgenommen und wünsche dir viel Spaß beim hören. Über Rückmeldungen freue ich mich wie immer sehr.

Direkt im Webbrowser hören
Auf Spotify hören
Auf iTunes hören

Viel Freude beim anhören! ♥

Und live im Ankerplatz gibt es noch eine kleine Ankündigung:

Vertretungsstunde

Maja unterrichtet für mich in Vertretung am 11. Juli meine Offene Stunde um 20 Uhr da ich in die Pyrenäen fahren werde um 10 Tage Yoga und Meditation mit Clive zu praktizieren.